Willkommen in den Kindertagesstätten Kasimir und Lillipuz

Die Kindertagesstätten Kasimir in Kreuztal und Lillipuz in Siegen Kaan-Marienborn sind zwei Standorte des Zweckbetriebes KiTaS (Kinder in Tagesstätten). KiTaS bietet eine fachkundige und liebevolle Betreuung Ihrer Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintrittsalter. Unsere Teams arbeiten integrativ und in Anlehnung an die Pädagogik von Maria Montessori und Emmi Pikler.

Im Oktober 2013 eröffneten wir die Kita Kasimir mit einer ersten Gruppe von zehn Kindern unter drei Jahren. 2014 und 2015 kamen jeweils eine weitere Gruppe älterer Kinder hinzu, so dass heute 54 Kinder von uns in drei Gruppen betreut werden können. Seit Sommer 2016 bieten wir im Rahmen des Modellprojekts des Bundes KitaPlus erweiterte Kinderbetreuung zu Randzeiten an. Das Bundesprogramm "KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist" ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Hier erfahren Sie mehr über die Kita Kasimir.

Mit der Kita Lillipuz bauten wir eine neue Kindertagesstätte in einem Wohngebiet in Waldrandnähe. Seit Beginn des Kindergartenjahres 2014/15 können sich bei uns 55 Kinder in drei Gruppen frei entfalten. Seit dem Frühjahr 2017 bieten wir in Zusammenarbeit mit unserer Partner-Großtagespflegestelle in Siegen Achenbach im Rahmen des Modellprojekts des Bundes KitaPlus Samstags-Betreuung an. Das Bundesprogramm "KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist" ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.Hier erfahren Sie mehr über die Kita Lillipuz .

Unser Auftrag

Unser gesetzlicher Auftrag ist im Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (Kinderbildungsgesetz - KiBiz) geregelt und im vierten Gesetz zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes - SGB VIII - verankert: Kindertageseinrichtungen haben nicht nur einen Betreuungsauftrag – vielmehr sind sie aufgefordert Bildungs- und Erziehungsaufgaben wahrzunehmen.
 
Gesetzesauszug: „Die Stärken der Kinder sind der Ausgangspunkt ihrer alltagsintegrierten, ganzheitlichen Förderung. Gemeinsame Bildung und Erziehung aller Kinder wird mit individueller Förderung und Hilfe verbunden, denn nur so kann die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes bestmöglich gefördert werden.“
 
Damit wir dem gerecht werden können, braucht es: feste Bezugspersonen, strukturierte Tagesabläufe und feste Bring- und Abholzeiten.

Leitlinien unserer Arbeit

  • Jedes Kind hat individuelle Bedürfnisse, die wir im Kontext mit seinem Umfeld sehen. Dabei lehnen wir uns an die Pädagogik von Maria Montessori und Emmi Pikler an.
  • Kinder lernen am besten, wenn sie ihren Interessen, Bedürfnissen und Begabungen  nachgehen können. Wir bestärken sie in ihrer Eigeninitiative und geben ihnen ansprechende Anregungen.
  • Wir stehen den Kindern begleitend zur Seite, unterstützen ihren Drang nach spontaner Aktivität sowie ihre Neugier und ihren Lernwillen, so dass sie selbst „begreifen“.
  • Wir möchten den Kindern Anleitung zur Selbstständigkeit geben und ihre sozialen Kompetenzen im Umgang miteinander stärken.
  • Darüber hinaus nehmen wir Unterschiede als Bereicherung wahr und pflegen einen offenen Umgang mit Kulturen und Religionen, verschiedenen Lebensmodellen und Menschen mit Beeinträchtigungen.
  • Wir bringen nicht nur den Kindern eine hohe Wertschätzung entgegen, sondern auch den Eltern und der restlichen Familie. Im Miteinander mit den Eltern und im Team wollen wir das Gute erhalten und an Verbesserungen mitwirken.
  • Wir bieten eine altersgerechte, kompetente, flexible und verlässliche Kinderbetreuung und geben Kindern und Eltern Sicherheit und Kontinuität.
  • Wir legen eine empathische, feinfühlige, offene und warmherzige Grundhaltung an den Tag. Im Team arbeiten wir vertrauensvoll, stützend, konstruktiv und wertschätzend miteinander.
  • Ein hoher Grad an Erfahrung, Verbindlichkeit und eine offene Kommunikationsstruktur zeichnen uns aus.

Die Eingewöhnung bei uns

Entwicklungsschritte sind oft durch Übergänge gekennzeichnet. Diese Übergänge so einfühlsam und positiv wie möglich zu gestalten, ist eine erste Hauptaufgabe wenn ein Kind zu uns kommt. Insbesondere wenn es noch sehr jung ist, ist es uns wichtig, dass Kinder und Eltern ein gutes Gefühl haben, wenn das Kind für einige Stunden bei uns in der Kita betreut und gefördert wird.
 
Kinder werden in den ersten Tagen in der neuen Umgebung geballt mit einer neuen Erlebniswelt konfrontiert. Die anfängliche Anwesenheit eines Elternteils gibt ihnen einen sicheren Rahmen um die ersten Erfahrungen zu verarbeiten.
Die zeitliche Steigerung der Betreuungszeiten, in denen das Kind alleine in der Kita bleibt, ermöglichen ihm ein langsames und schonendes Hineinwachsen in die neue Umgebung.
 
Die Dauer der Eingewöhnung ist individuell verschieden. Wir erkennen, wann sich das Kind löst und haben ein Gespür für den richtigen Zeitpunkt entwickelt. Rhythmus und Rituale im Tagesablauf erleichtern den Kindern den Einstieg in den Kitalltag.
 
Wir arbeiten angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell. Weitere Informationen dazu erhalten die Eltern nach Abschluss des Betreuungsvertrags in einer für sie zusammengestellten Willkommensmappe.

Unser Angebot an Kinder und Eltern

  • Unsere ritualisierte Tagesstruktur mit gemeinsamen Mahlzeiten, Spiel- und Ruhephasen bietet den Kindern einen verlässlichen Rahmen.
  • Unser Beschäftigungsangebot bietet drinnen und draußen Raum für verschiedene Gruppenaktivitäten, freies Spiel, Bewegung und Turnen, Singen und Tanzen, Musizieren, Malen und Basteln, Kochen und Backen, Forschen, Vorlesen und Erzählen, Rollenspiele.
  • Wir verbringen viel Zeit an der frischen Luft, sei es auf dem Spielplatz, bei Spaziergängen oder Ausflügen.
  • Wir fördern die kognitiven Fähigkeiten der Kinder spielerisch und altersentsprechend. Unseren Vorschulkindern bieten wir spezielle Angebote.
  • Wir nehmen uns die Zeit für Gemütlichkeit und liebevolle Zuwendung. Außerdem legen wir  Wert auf eine behutsame Eingewöhnung.
  • Wir feiern verschiedene Feste rund um das Jahr und bieten wechselnde Nachmittagsaktivitäten mit den Familien an.
  • Wir informieren die Eltern auf Elternabenden und führen Entwicklungsgespräche.

Essen und Ernährung

Alle Mahlzeiten werden in unserer eigenen Großküche in der Kita Lillipuz täglich frisch für die Kinder zubereitet. Dabei spielen Bioqualität und Regionalität eine wichtige Rolle und wir achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Das heißt, es wird nur mild gewürzt und auf  ungesunde Fette weitestgehend verzichtet. Auf dem Speiseplan stehen Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Rohkost, Fisch und Fleisch nur in Maßen. Außerdem gibt es in unseren Einrichtungen kein Schweinefleisch zu essen. Zudem werden Unverträglichkeiten und Allergien auf bestimmte Nahrungsmittel bei der Zubereitung mit berücksichtigt.
 
Im Rahmen des Präventionsprogramms „Kita mit Biss“ achten wir auf eine (zahn-)gesunde Ernährung: zuckerfreies Frühstück (Ausnahme Geburtstage), kauintensive Obst- und Rohkoststücke sowie ungesüßte Getränke gehören auf den täglichen Speiseplan unserer Kitas. Die tägliche Zahnpflege der Kinder wird unterstützt und begleitet durch die Pädagogen unserer Kindertagestätten.
 
Für die Mahlzeiten und Getränke erheben wir von den Eltern eine monatliche Pauschale.

Lesen Sie mehr ...

> zu unseren Kitas, den Öffnungszeiten sowie Ansprechpartnerinnen auf den entsprechenden Seiten von Kita Kasimir und Kita Lillipuz .