Für kontinuierlich gute Qualität

Handbuch für Qualitätsmanagement

Ob es nun um Waren oder Dienstleistungen geht, ohne Standards bleiben die erreichten Ziele oft unbewertet, da man sie nicht messen kann. Weder mit dem eigenen Anspruch, noch mit dem des Wettbewerbs. Mit der Einführung des Qualitätsmanagementsystems (nach dem EFOM-Modell - Europäische Stiftung für QM) entstand im Zweckbetrieb alf im Jahr 2003 ein umfangreiches Qualitätshandbuch. Darin wurden bereits erarbeitete Elemente wie Leitbild, Prozessbeschreibungen oder auch Stellenbeschreibungen gezielt aufgeführt. Fester Bestandteil sind QM-Treffen in den Teams. Mitarbeiter/innen und auch Klientinnen werden mit eingebunden. Mit der Festschreibung und Dokumentation des QM-Systems wurde und wird den Beteiligten ermöglicht, weiterhin effizient und zielgerichtet zu agieren, bisherige Stolpersteine zu benennen und aus dem Weg zu räumen - ja, auch sich selbst bewusst zu machen, was richtig gut läuft!

2012 wurde im Bereich der Bildung und Qualifizierung von Menschen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt, das nach AZAV zertifiziert ist. Im Fachbereich 3 agiert al+ auf dem Fundament eines kunden- und prozessorientierten QM-Systems, in dessen Fokus die Kundenzufriedenheit steht. Das QM-System von al+ beinhaltet auch Prozesse, die das Gesamtunternehmen betreffen, beispielsweise zum Umgang mit Ressourcen und zur Weiterbildung. Das "lernende Unternehmen" stellt im Wissenstransfer die Erfahrungen den anderen Fachbereichen zur Verfügung, die für sich jeweils eigene Qualitätsziele, Prozesse und Verfahren entwickelt haben und weiterentwickeln.

Alternative Lebensräume GmbH ist Mitglied der "Paritätischen Qualitätsgemeinschaft Dienstleister am Arbeitsmarkt".